Sonntag, 10. Juni 2012

Biskuitteig hell oder dunkel

Dieser Biskuitteig gelingt eigentlich immer :)





Zutaten:

6  Eier
200 g Zucker
100 g Mehl
100 g Speisestärke
25 g Kakaopulver oder alternativ (für hell):
25 g Puddingpulver, Vanille
1 TL Backpulver

Zubereitung:

Eier trennen. Eiweiße steif schlagen. Zucker nach und nach einrieseln lassen. Einige Minuten zu einer dicken, hellgelben Masse  rühren. Eigelbe unterrühren. Mehl mit Speisestärke, Kakao oder Vanillepuddingpulver und Backpulver mischen und darüber sieben. Alles vorsichtig unterheben.
Biskuitmasse in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26cm) geben und glatt streichen.
Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 Grad, Umluft: 175 Grad, Gasherd: Stufe 3) ungefähr 30 Minuten backen.

Hinweise und Tipps:
Den Rand der Form NICHT einfetten. Und unbedingt IN der Form abkühlen lassen sonst könnte er auch zusammenfallen!

Nach dem rausnehmen aus dem Herd, die Springform inkl. Teig aus etwa 10 cm Höhe fallen lassen. Das verhindert das Einsinken beim auskühlen.

Der Boden geht in einer Springform etwa 6 cm auf. Für ein großes Blech die 1 1/2 -fache Menge nehmen.

Der helle Teig wird viel lockerer, was an dem Vanillepuddingpulver liegt, welches ja zu 90 % aus Stärke besteht. Man könnte daher statt Kakao ev. Schokopuddingpulver nehmen.

Man kann auch Mohn, Nüsse, Mandeln, etc. in den Teig zugeben. Sollten aber nicht mehr als so ca. 50 g sein! Einfach dazu geben wenn Du zum Schluss das Mehl unterhebst.

Bei Zitronentorte statt dem Vanillepuddingpulver zwei Päckchen Zitronen Finesse rein geben.

Ein Biskuit sollte einen Tag vorher gebacken werden. Nicht nur, dass er sich besser schneiden und verarbeiten lässt, er schmeckt auch besser.


Wichtig beim Eier oder Eiweiß schlagen, ist die absolut fettfreie Schüssel und Schlagbesen.

Springform nicht ausfetten, sonst geht der Teig nicht richtig aus. Nur den Boden mit Backpapier ausschlagen und in der Springform einklemmen.


Keine Kommentare: