Sonntag, 10. Juni 2012

Wiener Tortenboden

Der Wiener Tortenboden unterscheidet sich vom Biskuitteig eigentlich nur dadurch, dass im Wiener Tortenboden auch noch Butter drin ist.


Zutaten:
5 Eier
200 g Zucker
200 g Mehl
50 g Speisestärke
1 Pkg Backpulver
1 Zitrone, die abgeriebene Schale
80 g Butter
2 EL Kakao (nur wenn es ein dunkler Boden werden soll, sonst weg lassen)

Zubereitung:
Eier mit dem Zucker mit höchster Stufe einige Minuten lang rühren. Die Masse sollte richtig standfest werden. Mehl, Speisestärke und Backpulver (und ggf. Kakao) drüber sieben, Zitrone drauf reiben und vorsichtig unter die Masse heben. Die Butter heiß machen und ebenfalls vorsichtig darunter mischen. Nicht rühren oder schlagen!

Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und bei 160 Grad Umluft auf der mittleren Schiene etwa 30-40 Minuten backen. Achtung: Frühestens nach 30 Minuten öffnen, um zu sehen ob der Boden fertig ist. In der Mitte muss die Masse fest sein.
Nach dem backen auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.

Tipps:
Wichtig beim Eier oder Eiweiß schlagen, ist die absolut fettfreie Schüssel und Schlagbesen.

Springform nicht ausfetten, sonst geht der Teig nicht richtig aus. Nur den Boden mit Backpapier ausschlagen und in der Springform einklemmen.

Keine Kommentare: