Sonntag, 10. Juni 2012

Bananensplit Torte

Eine nicht ganz alkoholfreie, relativ aufwendige, aber unter anderem genau deshalb extrem wohlschmeckende Torte, ist meine Bananensplit-Torte zum heutigen Vatertag. Eigentlich wollte ich sie nach einem Rezept machen, welches ich im Internet gefunden hatte. Aber da die nicht so wurde, wie ich es erwartet hatte, hier meine persönlich abwandelte Form ;)




Zutaten:
Entweder ein Biskuitteig oder einen Wiener Tortenboden
150 g gekochten Schokopudding (ohne Zucker kochen)
250 g Mascarpone
40 g Bitterschokolade
35 g Vollmilchschokolade
25 g Kakaopulver
300 g gekochen Vanillepudding
500 g Sahne
9 Blätter Gelatine für die Schokocreme
6 Blätter Gelatine für die Vanillecreme
2 Blätter Gelatine für die Sahne
6 Bananen
etwas Rum
ev. etwas Bananenlikör
etwas Honig
Schokoladeraspeln
Verzierung.


Zubereitung:
Biskuitteig oder Wiener Tortenboden backen und in drei Platten teilen. Die unterste (dickste) Platte auf einen Teller stellen und einen Tortenring drum herum legen.

150 g gekochten Schokoladepudding (es funktioniert auch ein fertiger gekaufter, darauf achten, dass dieser nicht zu süß ist), die Mascarpone und die geschmolzene Bitter- wie auch Vollmilchschokolade und den Kakao verrühren. Süßen sollte eigentlich nicht erforderlich sein. Einen guten Schuss Rum dazu.

300 g gekochten Vanillepudding (alternativ auch eine Packung Paradiescreme-Pulver mit 250 g Mascarpone verrühren und so lange Milch dazu, bis eine schöne Creme entsteht. Auch gekaufter Vanillepudding ist möglich) in eine Schüssel geben.

Die 500 g Sahne steif schlagen und davon 150 g unter die Schokocreme und 100 g unter die Vanillecreme heben, den Rest kalt stellen.

Einen Teller dünn mit Honig bestreichen, 5 Bananen der Länge nach halbieren, drauflegen und auch oben mit Honig bestreichen, damit sie nicht braun werden.

9 Blätter Gelatine nach Packungsanweisung zubereiten und unter die Schokocreme rühren. 6 Blätter Gelatine nach Packungsanweisung zubereiten und unter die Vanillecreme rühren.

Nun den Tortenboden, um welchen der Ring liegt mit wenig Rum, oder besser mit Bananenlikör beträufeln und die Hälfte der Schokocreme darauf verteilen.

Auf die Schokocreme kommt der zweite Tortenboden und auf diesen Tortenboden werden die halbierten Bananen gelegt. Auf die Bananen die ganze Vanillecreme verteilen. Nun kommt auf die Vanillecreme der dritte Tortenboden, dieser wird wieder dünn mit Rum oder besser mit Bananenlikör beträufelt und darauf kommt der Rest der Schokocreme. Danach die Torte für mindestens 3 Stunden - besser über Nacht - kalt stellen.

Ist die Torte ausreichend gekühlt werden 2 Blatt Gelatine nach Packungsanweisung gekocht und zur restlichen Sahne gerührt. Soll die Sahne braun werden, einfach noch ein wenig flüssige Schokolade dazu mischen. Nun auf den Tortenrand streichen und diesen mit Schokoraspeln verzieren.
Die Torte fertig dekorieren.

Tipp:
Richtig kühl schmeckt die Torte am besten

Kommentare: