Donnerstag, 27. Juni 2013

Resteverarbeitung Schichtdessert

Ich gebe schon zu, diese Reste sind keine typischen Reste, die man normalerweise so zu Hause hat. Aber was soll ich machen, irgendwie war mir das alles von anderen Leckereien übrig geblieben. So kaufe ich z.b. gerne mal einen Becher Schlagobers/Sahne mehr, falls ich verträumt bin und zu lange schlage oder sowas. Denn mir passieren immer nur Mißgeschicke, wenn ich exakte Mengen zu Hause habe. NIE wenn ich etwas in Reserve habe - warum auch immer :D
Und so kam es halt zu diesem Resteverarbeitungs-Schichtdessert


Zutaten für zwei sehr große Rotweingläser:
1/2 Pkg. TK Himbeeren
1/2 Pkg. TK Beeren-Mix
250 g Topfen/Quark
400 ml Milch
1 Pkg. Vanillepudding
4-5 EL Zucker
2 Eier
Deko: Hier eine Marille/Aprikose und ein Amarettini-Keks

Zubereitung:
Das TK-Obst auftauen. Den Pudding nach Anleitung zubereiten, allerdings nur mit 400 ml Milch, aber der normalen Menge Zucker. Zur Seite stellen und etwas abkühlen lassen. Hin und wieder umrühren, damit er nicht erstarrt. Die Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, die Eidotter zum mittlerweile leicht abgekühlten Pudding geben. Er darf ruhig noch warm sein, bloß nicht mehr ganz heiß.

Den Pudding, die Eidotter und den Topfen/Quark zu einer cremigen Masse verrühren, das steife Eiweiß unterheben. Die Creme etwas kühl stellen.

Danach Schichtweise die Creme und das Obst in das Glas schichten, dekorieren und servieren.

Keine Kommentare: