Dienstag, 11. Februar 2014

Marmorkuchen mit Mascarpone und Nougat

Da ich jetzt mal beruflich in Deutschland verweile, komme ich nicht mehr so oft dazu Rezepte zu bloggen. Aus dem einfachen Grund, weil ich viele meiner Besitztümer in Österreich gelagert habe. Aber hin und wieder gibts dann ja doch was. Und zu meinem "Einstand" in der Firma hab ich diesen Kuchen gebacken, der locker und saftig, und wo der Geschmack von Mascarpone sogar noch leicht schmeckbar ist :)



Zutaten:
100 g Nougat (schnittfestes Nussnougat)
200 g Butter
250 g Mascarpone
220 g Zucker
1 Pkg Vanillezucker
1 Prise Salz
5 Eier
425 g Mehl
1 Pkg. Backpulver
120 ml Sahne
60 ml Milch

Zubereitung:
Das Nougat im Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen. Butter cremig rühren, Zucker und Vanillezucker dazu geben und kräftig aufschlagen. Dabei die Eier einzeln unterrühren. Mascarpone und Salz dazu geben, das Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechselnd mit der Sahne und der Hälfte der Milch unterrühren.

Eine Gugelhupf- oder eine 26er Springform einfetten und die Hälfte des Teiges einfüllen. Die andere Hälfte mit dem Nougat und der restlichen Milch vermischen. Wem das zu hell ist, der kann noch zwei EL Back-Kakao dazu geben. Den Teig auf den hellen drauf geben und mit einer Gabel spiralförmig durchziehen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad etwa 50 Minuten backen.

Hinweis:
Wer es gerne noch "g'schmackiger" haben will, kann noch etwas Rum bei der dunklen Masse hinzufügen.

Keine Kommentare: