Montag, 22. Juni 2015

Überbackene Gnocchi in Gorgonzola-Birnen Sauce

Gnocchi mit Gorgonzola-Sauce kennt man natürlich. In diesem Rezept gibt es aber drei Kleinigkeiten, die den Geschmack fein verändern. Nämlich Pinienkerne, frische Birnen und Preiselbeeren.

Zutaten für 2 Portionen:
500 g Gnocchi
1/2 EL Butter
2-3 EL Pinienkerne
2 Birnen
200 ml Sahne
1 EL Preiselbeeren aus dem Glas
150 g Gorgonzola
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Den Gorgonzola entrinden und grob würfeln. Butter in eine Pfanne schmelzen lassen und die Pinienkerne unter gelegentlichem Rühren goldbraun rösten. Die Birnen entkernen und würfeln.

Die Kerne dann zu den Gnocchi in eine Schüssel geben, wobei ein allenfalls vorhandener Rest Butter in der Pfanne zurück bleiben soll. In diesem Butterrest die Birnenwürfel ca. 2 Minuten schwenken. Ebenfalls zu den Gnocci und Pinienkernen hinzufügen.

Die Pfanne nicht auswaschen, sondern im gleichen Butter-Pinienkernen-Birnensud die Sahne erwärmen. Preiselbeeren, Pinienkerne und Gorgonzola hinzufügen und den Käse langsam darin schmelzen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken.

Die Gnocchi-Kerne-Birnen-Mischung in eine ofenfeste Form geben und die Gorgonzola-Sauce darüber. Bei 150°C ca. 25 Minuten goldbraun backen. Werden die Gnocchi oder die Kerne zu dunkel, eine Alufolie darüber geben.

Hinweise:
Ob man die Gnocchi vorher kocht oder sie in der Sauce erst kochen lässt, ist Geschmacksache. Ich hab sie vorher nicht gekocht, wodurch sie schon weich sind, aber nicht ganz so weich wie vorher gekocht.

Ob man den milden oder den pikanten Gorgonzola nimmt, ist ebenfalls Geschmacksache. Ich hab beide gemischt. Aber natürlich, je intensiver der Gorgonzola, um so mehr geht der feine Birnengeschmack unter.

Man kann das gleiche Gericht auch sehr gut mit Nudeln, statt mit Gnocchi machen.

Keine Kommentare: