Mittwoch, 6. Mai 2015

Profiteroles Torte (Windbeutel-Schoko-Torte)

Als Profiteroles bezeichnet man Windbeutel im Schokoladenbett ;)

Auf die Nachfrage welche Torte meine Freundin Simone zum Geburtstag möchte, kam nicht so richtig Antwort. Irgendwas schokoladiges wäre nie schlecht, meinte sie. Und Windbeutel mag sie auch. Na dann :)

Dieses Rezept ist relativ zeitintensiv. Aber nicht aufgrund der vielen Arbeit die es macht, sondern weil man dazwischen längere Wartezeiten hat, bis der Boden ausgekühlt ist, bis der Schokopudding kalt ist usw. Also ruhig ein bisschen mehr Zeit einplanen.



Zutaten:
1 Wiener Tortenboden nach diesem Rezept
2 Pkg. Mini-Windbeutel mit Sahne gefüllt
1 Liter Milch
2 Pkg. Schokolade-Puddingpulver
100 g Zucker
200 g zartbitter Schokolade
400 g Sahne
12 Blatt Gelatine
3 EL Rum
Obstbelag

Zubereitung:
Den Tortenboden abkühlen lassen, einmal durchschneiden und mit einem Tortenring umfassen. Nach Geschmack mit Rum beträufeln. So viele Windbeutel auf dem Tortenboden auflegen, wie drauf passen.


Aus Milch, Puddingpulver und Zucker ganz normal lt. Packungsanweisung Pudding kochen. Gelatine ebenfalls lt. Packungsanweisung auflösen und in den ruhig noch heißen Pudding einrühren. Die ganze Masse erkalten, aber nicht fest werden lassen. Also einfach zur Seite stellen und hin und wieder mal umrühren.

Ist der Pudding erkaltet, 200 ml Sahne aufkochen, die Schokolade darin auflösen und ebenfalls abkühlen lassen. Danach die restliche Sahne steif schlagen, die Schokosahne dazu geben, leicht unter die Puddingmasse heben und mit Rum verfeinern (den kann man auch weglassen, wenn man keinen Alkohol in der Torte mag).

3/4 der Pudding-Schokosahne auf die Windbeutel verteilen, die zweite Biskuithälfte darauf setzen und die restliche Puddingmasse auf die obere Biskuithälfte verteilen und glatt streichen.

Die Torte nach Wunsch verzieren und mehrere Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.


Hinweise:
Dieses Rezept scheint für einen 28er Tortenboden zu sein. Allerdings kann man ihn auch mit einem 26er machen, falls ihr einen etwas höheren Tortenring als den normalen zur Hand habt. Sonst funktioniert es trotzdem, es kann aber sein, dass ein wenig Puddingmasse übrig bleibt.

Den Tortenring wirklich fest um den Boden spannen. Ich befestige ihn zusätzlich immer noch mit Klebeband. Denn die Schokomasse ist noch ziemlich flüssig, wenn sie auf die Windbeutel gegossen wird.

Keine Kommentare: