Mittwoch, 23. September 2015

Wurzelgemüse aus dem Backofen

Nachdem ich beim Einkaufen letztens einen Kilo Wurzelgemüse im Sack entdeckt hatte, hab ich es gleich mal eingepackt und hinterher nach passenden Rezepten dazu gestöbert. So wie es meistens bei mir abläuft. Einfach mal einkaufen, irgendwas lässt sich schon daraus machen. Ich gebe schon zu, optisch ist das nun nicht so der Hingucker. No na ned, Gemüse aus dem Backofen halt. Aber schmecken tuts.. wie soll ich sagen.. absolut wiederholungswert ;)


Zutaten für 2 Personen:
1 kg Wurzelgemüse (hier: 2 x Rote Rübe/Rote Bete, 3 x Karotten, 1 x Pastinake, 1 x Wurzelpetersilie)
500 g Kartoffeln
2 große rote Zwiebel
10 Zweige Thymian
4 EL Olivenöl
1 EL flüssiger Honig
1 1/2 TL Kümmel
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Alles Gemüse schälen und in mundgerechte Stücke schneiden (ja, auch die Zwiebel).
Die Blättchen des Thymian mit dem Kümmel und 3 EL Öl vermischen. Den letzten EL Öl verwenden, um eine Auflaufform zu fetten.

Das Thymian-Öl Gemisch nun noch salzen, pfeffern und mit dem Gemüse in einer Schüssel vermengen.  Das marinierte Gemüse in die Auflaufform geben.  Dabei die Rote Bete an den Rand legen, damit das übrige Gemüse nicht zu sehr verfärbt wird.

Bei 200 Grad Ober/Unterhitze im vorgeheizten Ofen ca. 1 Stunde rösten. Gelegentlich wenden und rechtzeitig mit Alufolie abdecken. Nach einer Stunde den Honig über das Gemüse träufeln und weitere 5 Minuten leicht karamellisieren lassen. Sofort servieren.

Tipps:
Wer keinen Kümmel mag, kann auch rein mit Pfeffer und Salz arbeiten. Sehr lecker schmeckt es auch mit Bratkartoffel-Salz, dann sollte man aber den Honig weg lassen.

Mit knapp 600 kcal pro Portion (aufgerundet), ist dieses Menü auch höchst figurfreundlich.

Und so sieht es übrigens aus, wenn man die Roten Rüben/Rote Bete nicht an den Rand legt, sondern rein mischt. Ziemlich viel mehr Rot :D

Keine Kommentare: