Dienstag, 27. März 2012

Gesunkener Apfelkuchen

Wie der Name schon sagt, sinken hier die Äpfel in den Teig. Dieser Kuchen ist rasch und mit wenig Aufwand gemacht und reicht für 2-4 Personen, da er nicht sehr hoch ist.


Zutaten:
150 g Butter
150 g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
3 Eier
1/2 Zitrone, den Saft
150 g Mehl
1/2 TL Backpulver
3-5 Äpfel, je nach Größe

Zubereitung:
Butter und Eier rechtzeitig genug aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie bei der Zubereitung bereits Zimmertemperatur haben. Durch zu kalte Zutaten gerinnt der Teig leicht.
Butter, Zucker, Vanillezucker und Eier schaumig schlagen, den Zitronensaft beigeben, Backpulver und Mehl sieben und unterrühren.

Den Teig in eine gefettete 26er Springform füllen. Äpfel schälen, vierteln, einritzen und in irgendeinem Muster auf den Teig legen. Bei 175 Grad ca. 40-45 Minuten backen.

Hinweis: Streut man eine Zucker-Zimt-Mischung über den Kuchen, schmeckt er noch besser. Auch mit Eis und Sahne recht empfehlenswert, vor allem so lange er noch warm ist :-)



Keine Kommentare: