Sonntag, 18. September 2011

Alaska Seelachs im Gemüsebett mit Spinatdecke

Für die Zubereitung von Fisch gibts jede Menge Rezepte. Und obwohl Fisch eigentlich ein relativ typisches Diät-Gericht ist, haben es die meisten Rezepte kalorienmäßig dennoch in sich. Überbacken mit Panier, sahnereiche Saucen und andere Dinge lassen ein üppiges Mahl daraus werden.
Hier nun eine kalorienarme Variante.




Zutaten:
2 TK Alaska Seelachs Filets aus nachhaltiger Fischerei
1/2 Zitrone, groß
TK Blattspinat aufgetaut (in diesem Fall 6 "Kugel-Portionen")
etwas frisches Gemüse, alternativ TK-Gemüse nach Geschmack
1 Knoblauchzehe, klein gehackt
1 kleine Zwiebel, in Würfel geschnitten
2 große Tomaten oder 8 Cocktailtomaten
Salz
Pfeffer


Zubereitung:
Den Seelachs, den Spinat und gegebenenfalls das Gemüse im Kühlschrank auftauen lassen. Mit dem Gemüse den Boden einer Auflaufform bedecken. Den Fisch von beiden Seiten mit Zitronensaft beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen und ebenfalls in die Auflaufform legen.

Zwiebeln und Knoblauch in wenig Olivenöl anschwitzen, den Spinat und die Hälfte der Tomaten dazugeben und 5 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen.

Den Spinat danach über den Fisch geben, die restlichen Tomaten darauf verteilen und die Auflaufform bei 200 Grad ca. 20 Minuten in den Backofen schieben.


Keine Kommentare: