Donnerstag, 22. Dezember 2011

Süße Füllungen für Schaumrollen/Schillerlocken

Hierbei handelt es sich ausschließlich um süße Füllungen.






Vanille-Rumfüllung:
1 Paket Vanille-QimiQ
1 Becher Sahne od. Cremefine 4 EL Rum
10 EL Puderzucker
1 Pkg. Vanillezucker
1 Pkg. Sahnesteif
Zubereitung:
Das QimiQ Vanille mit Rum glatt rühren und danach ca. 5 min. kühl stellen. Die Schlagsahne mit Vanillezucker, Puderzucker und Sahnesteif steif schlagen und für ca. 5 Min. kühl stellen.
Die QimiQ-Rum-Masse mit der Schlagsahne vorsichtig verrühren. Die Schaumrollen mit der fertigen Masse füllen (Spritztüte). Die gefüllten Schaumrollen danach für ca. 10 Min. kalt stellen.


Orangencreme-Füllung:
250 ml O-Saft, frisch gepresst
80 g Zucker
½ Pkg. Vanille-Puddingpulver  500 ml Sahne
2 Blatt Gelatine
1 Prise Salz
1 TL Vanillezucker
1  Eier
etwas Öl
etwas Mehl
Zubereitung:
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Mehr als die Hälfte vom Orangensaft mit Zucker, Vanillezucker und Salz verrühren und aufkochen. Restlichen Orangensaft mit Puddingpulver glattrühren, unter ständigem Rühren langsam in den kochenden Orangensaft gießen und auf kleiner Flamme ca. 1 Minute köcheln. Creme in eine Schüssel gießen, gut ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Creme auskühlen lassen, bis sie lippenwarm ist (sie darf keinesfalls fest werden). Sahne schlagen. Creme mit der Hälfte der Sahne zügig verrühren, restliche Sahne vorsichtig unterheben. Creme mit Frischhaltefolie zudecken und im Kühlschrank fest werden lassen (dauert ca. 2 - 3 Stunden).


Vanille-Eierlikörfüllung:
2 Becher Mascarpone
1 Pkg. Vanille QimiQ
1 Pkg. Vanillezucker
etwas Staubzucker
etwas Eierlikör
Zubereitung:
Alle Zutaten miteinander vermischen. So lange Staubzucker dazu, bis eine cremige Masse entsteht (braucht nicht viel). Dann die Schaumrollen füllen.
Hält im Kühlschrank locker 2-3 Tage und schmeckt fast wie Windbeutel.


Alkoholfreie Rum-Creme:
1 Eiklar
70 g Zucker
 Rumaroma
Zubereitung:
Eiklar sehr schaumig rühren, Kristallzucker einschlagen - die Masse 9 Minuten im heißen Wasserbad rühren, in der letzten Minute das Rumaroma zugeben. Masse für ca. 6 Schaumrollen.


Topfen-Eierlikörcreme:
1 Pkg. QimiQ
1 Becher Sahne
100 g Topfen
80 g Zucker
3 EL Eierlikör (od. 2 EL Zitrone)
Zubereitung:
Alle Zutaten gut miteinander vermischen, ca. eine Stunde im Kühlschrank rasten lassen und zum Schluss die Schaumrollen dann damit befüllen. Mehr nach Vanille schmeckt die Creme, wenn man QimiQ mit Vanillegeschmack verwendet.


Kaffeecreme-Füllung
¼ L starken Kaffee
½ L Sahne
60 g Mehl
120 g Zucker
1 Ei
Zubereitung:
Mehl, Zucker, Ei und Kaffee zusammen in einen Topf und zum sieden (nicht kochen) bringen, dabei immer wieder umrühren. Auskühlen lassen und die ausgekühlte Masse in kleinen Mengen mit der inzwischen geschlagenen Sahne vermischen. Diese Menge reicht für ca. 25-30 Schaumrollen.


Sahne-Amaretto-Creme:
¼ L Sahne
1 Pkg. Vanillezucker
1 Pkg. Sahnesteif
3 EL Amaretto
Zubereitung:
Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif schlagen bis es eine steife Masse ist. Die 3 EL Amaretto unterheben und die Schaumrollen befüllen.


Karamellcreme:
3 Blatt Gelatine
200 ml Milch
150 g Weichkaramell Bonbons
250 ml Sahne
Zubereitung:
Gelatine einweichen, Milch aufkochen und vom Herd nehmen. Die Karamellbonbons (MuhMuh, Durchbeisser oder ähnliches) darin schmelzen. Gelatine darin auflösen und die Masse in eine Schüssel füllen. Dann kalt stellen
Sahne steif schlagen, unter die gelierende Karamellmasse heben, in die Schaumrollen füllen und für 30 Minuten kühlen.


Marzipan-Eierlikörcreme
200 g Marzipan Rohmasse
100 ml Eierlikör
30 g Puderzucker
500 g Sahne
5 Blätter Gelatine
Zubereitung:
Gelatine in Wasser einweichen, die Marzipan-Rohmasse klein schneiden und mit dem Eierlikör und den Puderzucker in eine Schüssel geben. Alles mit einem Mixer verrühren, bis eine geschmeidige Masse entsteht (notfalls mit Pürrierstab). Gelatine ausdrücken und in einem Topf bei leichter Hitze auflösen. Topf vom Herd nehmen und nach und nach die Marzipan-Masse in die Flüssige Gelatine einrühren.
Sahne steif schlagen und löffelweise unter die Marzipan-Masse heben. Die Creme in die Schaumrollen füllen und mind. 2 Stunden kühl stellen.



Hinweise:
Bezüglich im heißen Wasserbad anrühren: Wenn man Ei normal zu Schnee schlägt, setzt sich das Eiklar nach einer Weile wieder am Boden ab, da es noch keine stabile Verbindung ist. Wenn der Eischnee aber über Dampf geschlagen wird (eine Metallschüssel oder zur Not einen Topf mit dem Eiklar und Zucker auf einen Topf mit schwach kochendem Wasser setzen und die Masse zu einem stabilen Schaum aufschlagen), gerinnt das Eiweiß und bleibt dauerhaft fest.


Keine Kommentare: