Samstag, 21. April 2012

Äpfel im Schlafrock

Ich glaube in Deutschland ist dieses Dessert auch als "Apfelküchlein" bekannt.



Zutaten für 4 Portionen:
4 große Äpfel
2 Eier
2 EL Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
1/4 Liter Milch
12 gehäufte EL Mehl
1/2 TL Backpulver
1 Prise Salz
etwas Zucker 
etwas Zimt
etwas Öl

Zubereitung:
Eier trennen, Eiweiß zur Seite stellen. Eigelb mit Zucker schaumig rühren, dann Vanillezucker und eine Prise Salz unterrühren. Milch dazu geben, Mehl mit Backpulver mischen und löffelweise dazu geben, bis eine dickflüssiger Teigmasse entsteht. Den Teig etwa 20 Minuten ruhen lassen, dann Eiweiß zu steifen Schnee schlagen und unter die Masse heben.

Äpfel entkernen und in etwa 1 cm bis fingerdicke Scheiben schneiden. Die Apfelscheiben in den Teig tauchen und in Öl von beiden Seiten - nich all zu braun - ausbacken. Mit Zimt und Zucker bestreuen und noch warm servieren.

Hinweise:
Man kann die ganze Sache mit dem rausbacken auch noch beschleunigen. Dazu schneide man die Äpfel einfach in kleine Würfel, mische sie unter den Teig und gebe dann die gesamte Masse in die Pfanne, wie einen Pfannkuchen oder - wie hier am Bild - wie einen Schmarren.


Manche nehmen auch Vanillesauce dazu. Das finde ich persönlich dann allerdings schon einen Tick zu viel.


Kommentare: