Sonntag, 13. Mai 2012

Nudelstrauß

Ich hatte sie schon öfter gesehen, die Nudelsträuße und sie haben mir immer gefallen. Und obwohl ich sie nicht so richtig teuer empfinde, mach ich Dinge doch gerne selber.




Materialien:
Eine feste Bodenplatte, aus Plastik oder Holz, mit Loch in der Mitte (ich nahm dafür so eine Holzblume)
2 oder 4 verschiedene Nudelsorten
Kreppapier oder Tortenpapier
Ein wenig Deko wie hier die Maus, ein rotes Flechtherz und lila Kunstblumen
Etwas Süßigkeiten wie hier Giotto und Amicelli
doppelseitiges Klebeband
normales Klebeband

Herstellung:
Kreppapier rund zurecht schneiden und das Loch in der Mitte ausschneiden, oder beim Tortenpapier das Loch in der Mitte ausschneiden. Das Papier mittels doppelseitigem Klebeband an der Bodenplatte festkleben und auf dieses Papier in gleichbleibendem Abstand mit Klebeband Amicelli kleben.

Aus durchsichtiger Geschenkfolie 35x35 cm Vierecke schneiden (oder einfach ein Quadrat, meine Folie war halt 70 cm breit), mit Nudeln befüllen, zusammen drehen und mit einem Draht verschließen. Ein längeres Stück des Drahtes überstehen lassen.

Die Deko ebenfalls unten (wo man es nicht sieht) mit Draht umwickeln mittig anordnen, die Nudeln rund herum anordnen, die Drähte alle durch das Loch in der Mitte laufen lassen und einfach zusammen wickeln. Um die Drähte eine dicke Lage Stoff, Kreppapier oder Transparentfolie, damit man den "Stiel" des Blumenstrauß auch gut anfassen kann.



Keine Kommentare: