Donnerstag, 21. Juni 2012

Knödelspieße

Knödel ist das österreichische Wort für Klöße. Semmelknödel werden aus Semmelwürfel/Knödelbrot gemacht.




Zutaten:
6 Semmelknödel nach diesem Grundrezept, oder fertig im Kochbeutel
1 Zucchini
100 g Champignons
200 g fester Schafskäse (Feta) oder Grillkäse
12 Cocktailtomaten oder drei geviertelte größere Tomaten
5 EL Keimöl oder anderes neutrales Öl (z.b. Rapsöl)
1 TL Kräuter der Provence oder andere relativ intensive Kräuter
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Die Knödel nach Grundrezept oder nach Packungsangabe zubereiten und abkühlen lassen. Käse in mundgerechte Stücke schneiden. Zucchini, Champignons und Knödel in Scheiben schneiden.
Gemüse, Käse und Knödel auf einen Spieß stecken, dabei ein Knödel pro Spieß verwenden. Auf die Spießenden jeweils eine Cocktailtomate stecken.

Das Keimöl mit den Kräutern verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Jeden Spiel auf ein Stück Alufolie legen, mit dem Würzöl beträufeln und die Alufolie an den oberen Enden schließen - wie ein Schiffchen.
Auf dem Grill (alternativ im Ofen bei 225 Grad und 15-20 Minuten) garen.


Hinweise:
Ich habe Tsatsiki dazu gereicht.
Das Gericht hat lt. Angabe der Zeitschrift Bauernküche pro Portion 295 kcal, 10 g Eiweiß, 22 g Kohlenhydrate, 18 g Fett.

1 Kommentar: