Mittwoch, 27. Juni 2012

Strudelteigkörbchen mit Cremefüllung

Natürlich kann man diese Körbchen aus Strudelteig auch mit Obst oder anderem füllen. Hier sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Nur all zu saftig sollte es nicht sein, da der Strudelteig hauchdünn ist.




Zutaten:
Studelteig gekauft oder selber gemacht
250 ml Sauerrahm
250 ml Sahne oder Cremefine
1 Rippe dunkle Schokolade
1 Rippe Vollmilch Schokolade
1 Rippe weiße Schokolade
etwas Staubzucker
Obst oder Schokostreusel zum dekorieren.

Zubereitung:
Den Strudelteig in Vierecke schneiden und so in eingefettete Muffinformen drücken, dass eine Art Körbchen entsteht. Diese bei 180 Grad etwa 5 Minuten ins Backrohr stellen.

Die Sahne oder Cremefine schlagen, die Schokolade schmelzen, den Sauerrahm in eine Schüssel und schlagen, dabei die Schokolade rein fließen lassen. Die Sahne oder Cremefine unter die Sauerrahmmasse heben. Sollte die Creme für euren Geschmack nicht süß genug sein, einfach mit Staubzucker nachsüßen.

Die Creme in die Schüsseln füllen und servieren. Vorsicht, die Körbchen sind natürlich sehr leicht zerbrechlich :)

Hinweise:
Wie Eingangs erwähnt, lässt sich die Füllung generell und die Creme im speziellen variieren. Auch die verschiedenen "Schaumrollen-Füllungen" eignen sich ganz hervorragend.

Im Rezept welches ich hatte wurde empfohlen, den Teig mit Ei einzustreichen. Mir persönlich wurde er so zu dunkel im Backrohr.

Gekaufter Strudelteig ist extrem dünn. Um den Körbchen ein bisschen Stabilität zu geben, hab ich zwei Lagen Teig übereinander gelegt.

Keine Kommentare: