Sonntag, 8. Juli 2012

Brötchensonne

Diese Brötchensonne eignet sich wunderbar fürs Sonntagsfrühstück, oder auch als Mitbringsel auf Partys. Noch dazu wo man sie in jeder Form (Herzform, Ziffern z.b.) machen kann.





Zutaten:
2 Pkg. Trockenhefe oder 1 Würfel Hefe
500 ml warmes Wasser
1/2 EL Zucker
1 kg Mehl Type 405
1 1/2 EL Salz
8 EL Öl (kein Olivenöl)
1 Ei zum bestreichen
ein Schuss Milch
div. Körner

Zubereitung:
Die Hefe mit dem Zucker im warmen Wasser auflösen. Mehl, Salz und Öl sehr gut unterkneten, anschließend den Teig eine halbe Stunde gehen lassen. Danach erneut gut durchkneten.

Aus dem Teig nun ca. 40 g schwere Brötchen formen und ganz nach gewünschter Form auf ein mit Backpapier belegtes Blech, oder in eine eingefettete Form legen.

Das Ei mit der Milch verquirlen und die Brötchensonne damit einpinseln. Nun ganz nach Wunsch mit Körner (Leinsamen, Sesam, Sonnenblumenkerne, Mohn usw.) oder anderen Zutaten (Käse, Röstzwiebel usw.) bestreuen

In den vorgeheizten Backofen schieben und bei 200 Grad Ober/Unterhitze ca. 25 bis 30 Minuten backen.



Hinweise:
Die Brötchen werden größer und lockerer, wenn man sie nicht ganz dicht aneinander setze, sondern etwa einen halben Zentimeter Platz lässt.

Für das angesprochene Sonntagsfrühstück kann man die Brötchensonne hell backen, abkühlen lassen und einfrieren, und Morgens dann auftauen und nochmal backen. Dann schmecken sie wie frisch.

Kommentare: