Mittwoch, 20. Februar 2013

Suppenstrudel

Suppenstrudel ist ein sehr universelles Mittel, um eine Suppe abwechslungsreicher zu gestalten. Man kann den Studel mit allem möglichen füllen. Mit Käse, mit gekochtem oder gebratenem Ei, mit Gemüse, mit Kräutern, oder nicht Vegetarier auch mit Hackfleisch.
Dies hier ist die pure Variante, ohne etwas dazuzumischen. Die klingt trocken, ist aber sehr lecker :)



Zutaten:
250 g Mehl
3 EL Öl
2 EL Wasser
ev. 1 Eidotter

Zubereitung:
Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Abdecken und möglichst in warmer Umgebung 30 Minuten ruhen lassen.
Den Strudelteig ausziehen, mit flüssiger Butter bestreichen (ggf. füllen) und einrollen. Mit Eidotter bestreichen und im vorgeheizten Rohr bei 180 Grad etwa 15 Minuten backen.

Veganer lassen das Ei zum bestreichen einfach weg.

Hinweis:
Bei uns wird der Suppenstrudel gleich immer in größeren Mengen gemacht und eingefroren. Man kann ihn als ganzes in die Suppe geben, oder man schneidet ihn in Mundgerechte Stücke (siehe Foto oben).
Welche Suppe man dafür nimmt, ist fast egal. Naja vielleicht keine Cremesuppe.


Keine Kommentare: