Dienstag, 28. Mai 2013

Bratäpfel mit Topfen/Quarkfüllung

Denkt man an Bratäpfel, denkt man automatisch auch an Weihnachten. Allerdings Bratäpfel mit Topfen/Quarkfüllung und vor allem ohne Zimt vertreiben jegliche Weihnachtsgedanken, eigentlich schmecken sie sogar eher erfrischend und man denkt eher "ist noch was da?" ;)




Zutaten für 6 Portionen:
6 mittelgroße Äpfel
250 g Topfen/Quark (normal oder mager)
1 Ei
etwas Honig
etwas Zitronensaft


Zubereitung:
Das oberste Stück als "Deckel" abschneiden. Vorsichtig einen Apfelentkerner rein drehen, unten muss eine Kappe drauf bleiben, sonst läuft der Topfen/Quark aus. Ich hab also so weit mit möglich mit dem Entkerner rein gedreht und hab dann mit einem kleinen Kugelausstecher den Apfel ausgeht. Zum Schluss den Mittelteil mit den Kernen unten abschneiden und das Fruchtfleisch mit Zitronensaft einpinseln, damit es nicht braun wird. Den Deckel nicht vergessen ;)

Das ausgelöste Fruchtfleisch mit einem Stabmixer oder ähnlichem pürieren. Das Ei trennen und das Eiweiß steif schlagen. Den Dotter mit dem Topfen/Quark und dem Apfelpüree verrühren und ganz nach persönlichem Geschmack mit Honig süßen. Je süßer die gewählten Äpfel sind, um so weniger Honig ist nötig.


Den geschlagenen Eischnee unter die Topfenmasse heben und die Äpfel damit befüllen. Den "Deckel" einfach wieder drauf setzen und für 20-25 Minuten bei 200 Grad in den vorgeheizten Backofen geben.


Hinweis:
Ganz phantastisch schmeckt es auch, wenn man den gefüllen Bratapfel mit etwas übergießt. In der alkoholfreien Version kann das Schoko- oder Vanillesauce sein. In alkoholischer Version kann ich Nougat- oder Eierlikör wärmstens empfehlen. Auch mit Bratapfellikör schmeckt es hervorragend ;)

Link zum selbstgemachten Eierlikör
Link zum selbstgemachten Nougatlikör
Link zum selbstgemachten Bratapfellikör

Keine Kommentare: