Freitag, 14. Juni 2013

Rotweinkuchen

Zum Verkosten bei der besten Freundin, musste noch ein zweiter Kuchen her. Ich hatte den Rotweinkuchen schon mal als Glaskuchen gebacken (was übrigens hervorragend funktioniert), und machte ihn diesmal normal in einer Gugelhupf-Form.


Zutaten:
250 g zimmerwarme Butter
200 g Zucker
2 Pkg. Vanillezucker
4 Eier
250 g Mehl
1 Pkg. Backpulver
1 gestrichener EL Zimt
1 EL Kakaopulver
100 g Schokoladeraspeln
100 g gemahlene Mandeln
1/4 Liter Rotwein

Zubereitung:
Kuchenform einfetten, Eier trennen, Eiweiß steif schlagen. Butter, Zucker, Vanillezucker und Eidotter cremig rühren, Mehl, Backpulver, Zimt, Kakao drüber sieben, Schokoraspeln und Mandeln dazu geben. Alles gut miteinander verrühren.
Das Eiweiß ebenfalls rein rühren (wer möchte kann es auch unterheben, aber das ist schwierig), dann nach und nach den Rotwein untermischen.

Im vorgewärmten Backofen bei 190 Grad ca. 1 Stunde backen. Nach etwa 30 Minuten hab ich Alufolie drunter und drüber gegeben, damit nichts anbrennt.


Hinweise:
Je hochwertiger der Rotwein, um so besser der Kuchen - auch wenn es Rotweintrinkern da das Herz brechen möge, wenn man den in den Kuchen leert ;)

Deckt man den Kuchen ab, so wie ich, braucht er länger bis er durch ist. Stäbchenprobe ist wichtig.

Keine Kommentare: