Dienstag, 20. August 2013

Französische Zwiebelsuppe

Die Zwiebelsuppe galt mal als Arme-Leute-Essen, da die Zutaten recht günstig sind. Heute gehört sie eher zur Feinschmecker-Küche :)




Zutaten:
500 g Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
50 g Butter
20 g Mehl
250 ml Weißwein
1 Liter Gemüsesuppe
4-6 St. Toastbrot oder Baquette
100 g geriebener Käse
Pfeffer, Salz, Muskat

Zubereitung:
Die Zwiebel in Streifen oder einfach in Ringe schneiden, Knoblauchzehen fein würfeln. Die Butter in einem Topf erhitzen und Zwiebeln sowie Knoblauch darin goldgelb rösten. Mit etwas Mehl bestäuben und unter rühren ein paar Minuten durchschwitzen lassen. Mit der Brühe und dem Weißwein ablöschen und unter öfterem umrühren 20 Minuten bei kleiner Stufe kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Toastbrot oder Baquettescheiben ein wenig toasten, mit Käse kräftig bestreuen, aufs Backpapier und bei 150 Grad 10 Minuten ins Backrohr.

Hinweise:
Käse kann man ganz nach Geschmack verwenden. Meistens wird der Schweizer Greyerzer, oder der Emmentaler Käse verwendet. Der Gouda und ähnliche Käse haben zu wenig Geschmack dafür. Man könnte aber z.b. einen Gouda mit Parmesan vermischen.

Man könnte auch das Brot in die fertige Suppe legen, Käse drauf streuen und die gesamte Suppe bei 220 Grad auf oberer Schiene 10 Minuten backen.

Keine Kommentare: