Montag, 23. September 2013

Marmorierte Oreo-Cupcakes mit Nutella-Mascarpone Frosting

Ich gebe zu, Frosting nur aus Mascarpone und Nutella, sieht nicht so schön glatt aus wie die anderen. Aber dafür wird die Creme relativ fest, wodurch man sie gut transportieren und auch erst am nächsten Tag servieren kann. Denn Mascarpone bzw. auch anderer Frischkäse zerfließt bzw. schwitzt nicht so schnell wie Buttercreme.



Zutaten für die Cupcakes (24 Stück):
24 Stück Oreo-Kekse
180 g Butter
3 Eier
150 g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
3 EL Eierlikör oder Milch
220 g Mehl
30 g Puddingpulver Vanille
2 gehäufte TL Backpulver
70 g Zartbitterschokolade
1 TL ungesüßtes Kakaopulver
2 EL Rum
Zutaten für das Frosting:
300 ml Mascarpone
150 g Nutella
ev. für die Deko weitere Oreo-Kekse oder Giotto


Zubereitung:
Die Butter verflüssigen und ein wenig abkühlen lassen. Diese dann mit den Eiern, dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Eierlikör glatt abrühren. Mehl, Puddingpulver und Backpulver in eine zweite Schüssel einsieben und vermischen. Nun die flüssigen Zutaten aus Schüssel eins, zum Mehl leeren und zügig zu einem glatten Teig verarbeiten.

24 Papierförmchen in eine Muffinsform geben, jeweils ein Oreo-Keks auf den Boden legen und die Förmchen mit der Teigmasse befüllen. Etwa ein Viertel des Teiges sollte dabei übrig bleiben.

Die Zartbitterschokolade warm machen bis sie flüssig ist und samt dem Kakaopulver und den Rum unter die restliche Teigmasse rühren. Jeweils einen Klecks davon in jedes Muffinförmchen und mit einem Stäbchen ein wenig verrühren, damit eine Marmorierung entsteht.

Nun im vorgeheizten Backofen 18-20 Minuten bei 175 Grad backen. Abschließend die Mascarpone und das Nutella verrühren, in einen Spritzbeutel, auf die abgekühlten Muffins aufspritzen und verzieren.

Hinweis:
Im Originalrezept wird angegeben, dass man dieses komplette Rezept ohne Mixer, sondern mit einer Schneerute machen soll. Vielleicht schmeckt es dann tatsächlich noch besser, ich habs nicht ausprobiert ;)

Keine Kommentare: