Sonntag, 10. November 2013

Vanillecremeschnitten mit QimiQ

Die Firma QimiQ hat Rezeptetester gesucht und neugierig wie ich bin, hab ich mich beworben. Ich sollte jeweils ein Rezept mit QimiQ Saucenbasis und mit QimiQ Classic genau nach Angabe machen. Bei den Nachspeisen gelang es mir leider nicht, mich für eines zu entscheiden, also hab ich zwei gemacht. Hier mal die Vanillecremeschnitten :)




Die grauen Mengenangaben ergeben sich daraus, dass die Packung QimiQ bei Hofer 300 g enthält und bei div. Supermärkten 250 g.

Meine Vorgabe war, das Rezept ohne jegliche Änderung 1:1 umzusetzen. Allerdings hab ich keinen Tante Fanny Blätterteig verwendet, sondern einen von Hofer. Ich wüsste auf die Schnelle gar nicht, wo ich einen von Tante Fanny herkriege.

Fazit:
Das Rezept ist super easy umzusetzen. Die Creme ist allerdings zunächst nicht fest sondern cremig. Das bedeutet, dass die auf die Blätterteighälfte gestrichene Creme munter auf der Seite runter läuft (wobei sie aber schon unwiderstehlich lecker aussieht) ;)


Dann einfach den "Deckel" drauf legen und rundherum die Creme vom Boden zum "Deckel" wieder hoch streichen, wodurch der "Deckel" dann auch gleich fixiert wird. Danach fix in den Kühlschrank. Auch gänzlich ohne Gelatine wird die Creme dort perfekt fest.

Der Geschmack ist wunderbar vanillig und das, ohne extra Pudding oder ähnliches machen zu müssen. Für meine persönlichen Bedürfnisse könnte es eine Spur weniger Zucker enthalten. Wenn ich das wieder mal mache (und das werde ich), werde  ich wohl nur 60 Gramm Zucker nehmen.

Keine Kommentare: