Freitag, 12. Dezember 2014

Schneeflocken-Plätzchen oder Puddingkekse

Es war vor allem das zweite Wort - Puddingkeks - welches mich verlockte, die zweite (und für dieses Jahr letzte) Sorte Keks zu backen. Hm, naja. Die Keks sind nicht schlecht, wirklich nicht. Aber naja sie schmecken halt normal. Normale Weihnachtskekse wo man hin greift, weil sie halt vor einem stehen. Aber besonders? Besonders sind sie nicht, wie ich finde. Es gibt aber genügend gegenteilige Stimmen im Net, so dass man da vielleicht nicht unbedingt auf mich hören muss ;)

Zutaten:
250 g weiche Butter
100 g Staubzucker / Puderzucker
1 Pkg. Vanillezucker
1 Pkg. Vanillepudding-Pulver
1 Pkg. Schokoladenpudding-Pulver
250 g Mehl
eine handvoll Schokostreusel
Staubzucker zum bestäuben

Zubereitung:
Alle Zutaten zusammen in eine Schüssel. Zum Schluss das Mehl drüber sieben. Die Zutaten mit dem Knethaken gut verrühren, bis ein Teig daraus wird. Nun den Teig in die Hälfte teilen. In die eine Hälfte das Vanillepudding-Pulver verrühren.

In die zweite Hälft das Schokopudding-Pulver und eine Hand voll Schokostreusel verrühren. Nicht wundern, es dauert ein bisschen, bis sich  dann wieder ein homogener Teig bildet.


Die beiden Teige dann grob miteinander vermischen, so dass ein Marmor-Muster raus kommt. Kleine Kugeln formen, mit der Gabel ein wenig flach drücken und bei 175 Grad Ober/Unterhitze für 12-15 Minuten ins Backrohr. Die Kekse müssen hell bleiben.

Vorsichtig vom Backblech nehmen (am besten samt Backpapier abstreifen) und abkühlen lassen. Mit etwas Staubzucker bestäuben.

Keine Kommentare: